Endlich! Du hast DAS Meeting mit dem BIG BOSS. Er hat dir dafür 30 Minuten seiner kostbaren Zeit eingeräumt.

Es ist die Zeit gekommen, deine Präsentation zu verfeinern – oder ist sie bereits komplett?

 

Glaubst du wirklich, dass der BOG BOSS hören will, wer du bist, was du und dein Unternehmen so machen und welche Produkte ihr in eurem Unternehmen habt?

 

TATSACHE: Du sitzt mit ihm zusammen und in den ersten fünf Minuten hat er sich bereits entschieden, ob er ein Geschäft mit dir machen will. Und egal was du verkaufst, die Chancen stehen gut, dass er deine Produkte bereits kennt. Für dich wird es jetzt Zeit, eine bärenstarke Eröffnung zu entwickeln und anschließend 10 Killerfragen zu definieren, die dich absolut von deiner Konkurrenz unterscheiden.

 

Überreichst du bei dem Meeting dem BIG BOSS deine Visitenkarte? Oder noch schlimmer: einen Stapel deiner Marketingbroschüren? Möglicherweise hast du ja die besten Produkte oder die beste Dienstleistung im Markt und in der Branche – und erzähl mir jetzt, dass deine Visitenkarte die BESTE ist, die du jemals gesehen hast. Und deine Marketingunterlagen sind ebenfalls die BESTEN in der Branche. Da stimme ich dir zu – HURRA! Deine Marketingbroschüren sind selbsterklärend und deine Visitenkarte ist angesiedelt zwischen einem Spaß und einer Peinlichkeit.

 

Geschichte: Anlässlich einer Veranstaltung habe ich 500 Teilnehmern folgende Frage gestellt: „Um einen guten Eindruck im Erstgespräch zu hinterlassen, was ist stärker: meine Visitenkarte oder ein Buch von mir – persönlich signiert?“

Die einhellige Meinung: „Das persönlich signierte Buch.“

Dann habe ich sie gefragt: „Um einen guten Eindruck im Erstgespräch zu hinterlassen, was ist stärker: eine Marketingbroschüre oder ein Buch von mir – persönlich signiert?“

Die einhellige Meinung: „Das persönlich signierte Buch.“ Und was passierte am folgenden Tag? Sie verließen das Training und arbeiteten in den Folgeterminen wieder mit ihrer Visitenkarte und ihren Broschüren.

Ich verstehe das nicht.

Da zeige ich ihnen eine Lösung auf, um einen besseren Eindruck zu hinterlassen und sie lassen alles beim Alten. In Gedanken denken sie: „Ich habe kein Buch.“

Oder „Ich werde nie ein Buch schreiben.“

Oder „Worüber soll ich denn ein Buch schreiben?“

Oder sie denken: „Das hat mir mein Unternehmen gegeben und jetzt warte ich darauf, dass ich irgendwann weitere Unterlagen bekomme.“

Mit anderen Worten: sie geben ihren Vorteil auf! WOW!

Ich verstehe das nicht.

Verkäufer sind doch immer dran interessiert, sich zu unterscheiden. Sie vermitteln den WERThaltigen Nutzen für ihre Produkte und Dienstleistungen hin zum Interessenten/Kunden. Sie suchen die Einzigartigkeit, damit sie sich von der Konkurrenz abheben. Sie fürchten, dass ihr Produkt in den Augen des Kunden nur noch als ein Standardprodukt wahrgenommen wird. Und dagegen unternehmen sie nun wirklich nichts.

Ich verstehe das nicht.

Verstehst du das?

Was wirst du jetzt tun?

Was wirst du verändern, damit du in deinem Gespräch mit dem BIG BOSS einen erstklassigen Eindruck hinterlässt und du dir den Abschluss redlich verdient hast? Hier kommen einige Punkte, die dir sicher helfen werden:

  • Verändere deinen Titel. Such dir einen spaßigen Titel, aber er sollte schon seriös sein: Umsatzsteigerer, Kundenbinder, Experte für Produktivität, Schöpfer großartiger Ideen…..
  • Druck dir eine eigene Visitenkarte. Sie wird sicher nicht schlimmer sein als deine derzeitige Visitenkarte. Setz einfach beide Karten ein, eine für das Business und eine für deine Kreativität.
  • Bring einige spaßige Ideen, die deinen Kunden/Interessenten in ihrem Geschäft weiterbringen.
  • Schenk ihnen ein Buch mit frischen und spaßigen Ideen.
  • Schenk ihnen ein klassisches Buch.
  • Schenk ihnen ein Buch von mir. Mein Vorschlag: ich signiere das Buch und du unterschreibst ebenfalls. Dann überreichst du das Buch. Hier sind meine Bücher ganz einfach zu bestellen:
  • Schreib ein kleines Buch über Sicherheit, Profit, positive Einstellung im Vertrieb, WERThaltige Nutzenargumentation, Produktivität, Führungsverantwortung etc. Dafür benötigst du Zeit und du investiert viel harte Arbeit. Verkäufer suchen sich ja bekanntlich immer den einfachsten Weg. Aber jeder BIG BOSS weiß deine Arbeit zu schätzen und wird es lesen. Denk bitte daran, es vor der Überreichung zu signieren.
  • Bring einige Ideen mit, wie sie ihr Geschäft erweitern und mehr Profit machen. Dazu benötigst du wieder Zeit, Erfahrung und Kreativität. Dafür hast du nicht nur den Fuß zwischen Tür und Angel – sie werden dir gerne den Auftrag mitgeben.
  • Gerne schreibe ich auch ein Buch für dich – schreib mir einfach eine Mail und wir stimmen uns ab.

GANZ WICHTIG: Einer der größten Verkäufer-Fehler besteht darin, dass sie darauf warten, von Irgendjemandem neue Verkaufswerkzeuge geliefert zu bekommen.

NEIN, das trifft nicht auf großartige Verkäufer zu. So begeisterst du keinen BIG BOSS.

Besondere Eindrücke wirst du hinterlassen, besondere Verkaufsabschlüsse wirst du erzielen und DU erzielst immer mehr, weil du dir die passenden Werkzeuge angeeignet hast und somit etwas verändert hast – Glückwunsch!

Du hast deine kuschelige KOMFORTZONE endlich verlassen.

© Werner F. Hahn

Foto: www.gisselart.de

  • Wenn du wissen willst, wie du mehr qualifizierte Termine und mehr profitable Aufträge bekommst, dann lies hier weiter:
  • Wenn du wissen willst, wie du in Zukunft auf Rabattgespräche verzichtest und zum Listenpreis wieder verkaufen willst, dann lies hier weiter:
  • Wenn du AZUBI bist und lernen willst erfolgreich zu verkaufen, dann lies hier weiter: