Frage 10:

Wenn du ein Angebot abgegeben hast, dann erwartest du sicher irgendwann eine Information von deinem Interessenten. Was ist dein nächster Schritt, wenn du nichts mehr von Ihnen hörst?

A) Überprüf das Angebot und finde heraus, welche anderen Personen in den Entscheidungsprozess mit eingebunden sind.

B) Hinterlass eine starke nutzenorientierte Botschaft auf dem Anrufbeantworter/Mailbox deines Gesprächspartners, damit er dich zurückruft.

C) Schick Ihnen ein Fax und erklär, dass anscheinend der Anrufbeantworter defekt ist, da sich noch keiner bei dir gemeldet hat.

D) Schick deinem Interessenten eine E-Mail und frag nach, an welcher Stelle des Entscheidungsprozesses sie sich befinden.

Die richtige Antwort ist B)

Hintergrundinformation:

Hinterlässt du eine starke nutzenorientierte Botschaft auf der Mailbox – das kann ein besonerer Tipp sein oder eine außergewöhnliche Idee – dann wirst du sehr wahrscheinlich einen Rückruf bekommen. Die Wahrscheinlichkeit liegt hier bei 70 bis 100%.
Wenn du anrufst und fragst, „ob sie irgendwelche Fragen haben“, dann wirst du nie einen Rückruf bekommen.
Willst du nach der Angebotsabgabe zusätzlich noch herausfinden, wer in den Entscheidungsprozess  mit eingebunden ist, dann bist du zu spät dran.
Deinen Interessenten per Fax daran zu erinnern, dass möglicherweise sein Anrufbeantworter defekt sei, kann funktionieren. Sollte er jedoch funktionieren, dann hast du die rote Karte.
Willst du jetzt noch herausfinden, an welcher Stelle des Entscheidungsprozesses sie sich befinden, so wirft das kein gutes Licht auf deine verkäuferischen Qualitäten.

Je werthaltiger und nutzenorientierter deine Informationen sind, um so eher werden Sie dich zurückrufen und dir den Auftrag erteilen.