Direktkontakt zu Werner F. Hahn: Tel +49 6131-995439 | salesman@wernerhahn.de

Werner F. Hahn - Verkaufstrainer

Sinneskanäle Verkäufer – Interessent

Kennen Sie Ihren bevorzugten Sinneskanal? Besser, ich gebe Ihnen noch einige Hintergrundinformationen. Wir nehmen ja unsere Umgebung wahr über die 5 Sinneskanäle ....

Kennen Sie Ihren bevorzugten Sinneskanal? Besser, ich gebe Ihnen noch einige Hintergrundinformationen.

Wir nehmen ja unsere Umgebung wahr über die 5 Sinneskanäle:

Sinnesorgan Aufnahme der Eindrücke Wahrnehmung
Augen Sehen Visuell
Ohren Hören auditiv
Nase Riechen Olfaktorisch
Zunge Schmecken Gustatorisch
Haut Tasten, fühlen Kinästhetisch

Je nachdem, welchen bevorzugten Sinneskanal Sie haben, so kommunizieren Sie auch mit Ihrem Gesprächspartner. Hier einige Beispiele:

Visueller Typ:

„Wie sehen Sie das?“

„ich sehe es exakt vor mir.“

„Das ist eine brillante Idee.“

Auditiver Typ:

„Wie hört sich das an?“

„Oh, das klingt gut.“

„Das geht mir die ganze Zeit durch den Kopf.“

„Jetzt ist der Groschen gefallen.“

Kinästhetischer Typ:

„Wie fühlt sich das an?“

„Dafür lege ich die Hand ins Feuer.“

„ich habe das in den Griff bekommen.“

Weitere Informationen habe ich für Sie reserviert. Sinneskanaltest_191209

Einteilung nach Persönlichkeits-Typen

Sollten Sie Ihre Interessenten und Kunden nach Persönlichkeits-Typen einteilen?

Nur, wenn sie im Verkauf verlieren wollen. Ich glaube, dass das typisieren eines Käufers eine Manipulation ist, wenn Sie versuchen, Ihren Typ mit seinem zu modifizieren. Typischerweise gibt es vier Typen von Personen im klassischen „Typen-Format“. Meiner Meinung nach gibt es Millionen Typen von Menschen.

Ich persönlich kümmere mich nicht darum, was für ein Typ von Person er ist. Mein Ziel ist, etwas über ihn oder über sie zu lernen durch Vorbereitung vor einem Anruf und Fragen zu stellen. In dieser Zeit versuche ich eher Gemeinsamkeiten zu entdecken als manipulative Möglichkeiten.

Das Ziel des Verkaufs ist nicht das Typisieren. Das Ziel des Verkaufs ist, zu begeistern und zu harmonisieren.

Großes Geheimnis: Es gibt auf dem Markt kein Testverfahren, das für die Untersuchung von gesunden Menschen entwickelt worden ist. Alle Tests sind für die klinische Praxis entwickelt worden und für die Entdeckung psychischer Störungen, Depressionen, Hypochondrie und Schizophrenie gedacht. Obwohl kommerzielle Anbieter sich auf dem Markt tummeln und diverse Tests für die Personalauswahl vermarkten. Die Psychologen Hossiep, Paschen und Mühlhaus haben erforscht, dass kein einziger von 15 deutschsprachigen Persönlichkeitstest den wissenschaftlichen Nachweis erbracht hat, einen Beitrag zur Verbesserung der Auswahlentscheidungen zu leisten.

feed

Weitere Beiträge