Direktkontakt zu Werner F. Hahn: Tel +49 6131-995439 | salesman@wernerhahn.de

Werner F. Hahn - Verkaufstrainer

Welche Notizen mache ich mir im Kundengespräch?

Schreib nur Schlüsselwörter auf und keine ganzen Sätze. Gerade so umfangreich, dass du dich an die Ratschläge, wichtige Punkte und an die einzelnen Schritte erinnerst. Sobald du wieder in deinem Büro bist, mach dir weitere Notizen und noch besser ....

Mach dir Notizen, schreib keine Romane.

Schreib nur Schlüsselwörter auf und keine ganzen Sätze. Gerade so umfangreich, dass du dich an die Ratschläge, wichtige Punkte und an die einzelnen Schritte erinnerst. Sobald du wieder in deinem Büro bist, mach dir weitere Notizen und noch besser – füll dein white-paper komplett aus.

Denk an den Blickkontakt.

Schreiben ohne Blickkontakt zum Gesprächspartner mag zwar praktisch sein, aber ist ein sehr schlechter Stil. Andererseits blick schnell nach unten und mach dir die Notizen und dann hältst du wieder Blickkontakt. Wer unterhält sich schon gerne mit einem zur Seite geneigten Kopf?

Nummerier die einzelnen Seiten

Schreib das Datum oder ein Schlüsselwort oben rechts in die Ecke auf jeder Seite deiner Notizen. Wenn du später eine Information suchst, blätterst du schneller durch die Seiten und wirst fündig.

Gebundenes Notizbuch

Für deine Notizen solltest du ein gebundenes Buch benutzen. Notiz- und Schreibblöcke haben den Nachteil, dass sich die einzelnen Blätter später verselbständigen. Mit einem gebundenen Buch hast du alle Notizen zusammen und in den Gesprächen kannst du dich auf vorherige Gesprächspunkte beziehen. Das zeigt deine Professionalität und schafft Vertrauen.

feed

Weitere Beiträge