Auch Fußballer kennen einen Gesprächsleitfaden

Nur noch wenige Tage sind es bis zum Beginn der Europa-Meisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine. Der DFB hat nun seine Nationalspieler nicht nur sportlich sondern auch politisch mit einem Gesprächsleitfaden auf die Ukraine vorbereitet.

Wie Bild am Sonntag (03.06.2012) berichtet, referierte ein Ukraine-Experte über das Gastgeberland. Zusätzlich hat das „Büro Nationalmannschaft“ den Nationalspielern Unterstützung gegeben, wie sie auf politische Fragen zur Ukraine antworten können. Damit kein Spieler für politische Verwicklungen sorgt, hat der DFB einen Gesprächsleitfaden aufgeschrieben, wie sich ein Nationalspieler zur Ukraine äußern könne.

Das reicht von „Selbstverständlich verfolge ich die aktuelle Entwicklung“ bis zu „Über Details möchte ich mich jetzt nicht äußern.“

Mein Tipp: Gesprächsleitfäden sind nicht nur bei der Telefonakquise sinnvoll, sondern auch bei der Fußball-Europa-Meisterschaft.

Drücken wir dem deutschen Team beide Daumen!