Stellen Sie sich die folgende Frage, und dann hören Sie zu – denn das ist wirklich wichtig: „Glauben Sie, dass Sie glücklicher wären, wenn Sie erfolgreicher wären?“

Wenn Sie mit „Ja“ geantwortet haben, dann sollten Sie unbedingt weiterlesen. Die Forschung zeigt, dass es nicht ganz so einfach ist.

 

In Wirklichkeit ist es genau andersherum: Sie wären wahrscheinlich erfolgreicher, wenn Sie glücklicher wären.


Podcast: Wie positives Denken Sie produktiver, widerstandsfähiger und klüger machen kann


 

Zukünftiges Glücksempfinden

 

Menschen projizieren ihr Glück oft in die Zukunft und glauben, dass sie glücklich wären, wenn sie nur eine bestimmte Sache besitzen oder eine bestimmte Erfahrung machen könnten„, sagt ein Experte und Forscher, der viele DAX-Konzerne berät. „Aber wenn wir die Dinge bekommen, die wir uns gewünscht haben, ist das erwartete Glück oft schwer fassbar. Das liegt daran, dass unsere Gehirne in umgekehrter Reihenfolge arbeiten.“

 

Diese Wissenschaft könnte eine kulturelle Revolution auslösen, denn sie zeigt uns, dass es beim Glück nicht darum geht, zu Punkt ‚A‘ oder Punkt ‚B‘ zu gelangen, sondern um die Einstellung, die man in seine tägliche Arbeit einbringt.“

 

Dieser Experte half bei der Konzeption eines berühmten Glückskurses – einst der beliebteste Kurs an der Harvard-Universität – und erstellte dann eine Studie, die den Zusammenhang zwischen Positivität und Produktion bei einer Gruppe von Managern über einen Zeitraum von vier Monaten maß. Die Studie legte nahe, dass Glück zu einem großen Teil ein erlerntes Verhalten ist. Manager, die in positiver Psychologie geschult wurden, zeigten einen signifikanten Anstieg des Optimismus – einer der größten Indikatoren für Leistung und Erfolg.

 

Umfangreiche Studien haben gezeigt, dass Mitarbeiter mit einem hohen Maß an Lebenszufriedenheit produktiver sind, weniger Krankheitstage in Anspruch nehmen und belastbarer sind, wenn sie mit einer Herausforderung konfrontiert werden.

 

Positiv-psychologisches Training schafft einen klaren Return on Investment“, sagt der Experte. „Wenn Ihre Mitarbeiter ein höheres Maß an Positivität an den Tag legen, wird auch ihr Produktionsniveau steigen.“

 

Besser denken

 

Glück fühlt sich nicht nur gut an, es verbessert auch das Denken aufgrund des Erweiterungs- und Aufbaueffekts. „Wenn wir gestresst sind, verengt sich unser Gehirn bis zu dem Punkt, an dem wir nur noch zwei mögliche Aktionen sehen: kämpfen oder fliehen„, sagt er. „Aber ein glückliches Gehirn kann an mehr Lösungen denken. Wenn ein Gehirn positiv gestimmt ist, nimmt es mehr Möglichkeiten wahr und baut mehr Netzwerke auf – und kommt so zu innovativen und kreativen Strategien, um mit den Herausforderungen fertig zu werden, denen es gegenübersteht. In vielerlei Hinsicht ist ein glückliches Gehirn ein klügeres Gehirn, einfach weil es mehr von seinem Potenzial nutzt.“

 

Wie können Manager ein Happy-Brain-Umfeld am Arbeitsplatz schaffen? Die Antwort ist einfach: Geben Sie Ihren Mitarbeitern mehr Anerkennung und Lob.

 

Die Forschung zeigt, dass, wenn ein Manager nur eine Person am Tag lobt oder anerkennt, sein Team im Laufe eines Monats einen Produktivitätsanstieg von 31 % erfährt„, sagt er. „Wir fanden heraus, dass dies sogar in Branchen wie dem Kohlebergbau zutrifft, wo die Menschen nicht dazu neigen, verbal zu sein, und die Einstellung oft lautet: ‚Keine Nachrichten sind gute Nachrichten.‘ Aber die Menschen wollen glauben, dass ihr Verhalten von Bedeutung ist, und wenn ihr Vorgesetzter ihre Leistungen regelmäßig anerkennt, lehrt sie das, dass das, was sie tun, einen Einfluss auf das Team hat, dass ihre Bemühungen wahrgenommen und anerkannt werden. Es dauert vielleicht 30 Sekunden am Tag, um das zu tun, und es setzt einen Wasserfall des Erfolgs in Gang.“

 

Natürlich arbeitet nicht jeder in einer positiven Umgebung, aber der Experte sagt, dass es durchaus möglich ist, sein Gehirn glücklich zu halten, selbst wenn man von Trübsal umgeben ist. „Nur 10% des Glücks hängt von unserer äußeren Welt ab„, sagt er. „Die anderen 90% hängen davon ab, wie unser Gehirn die Welt verarbeitet. Anstatt die Welt nach Problemen, Fehlern und Gefahren zu scannen, konzentrieren sich positiv denkende Menschen auf Dinge, für die sie dankbar sein können, oder auf Möglichkeiten, die Situation zu verbessern.“

 

Vier Wege zum Aufbau von Glücklich sein

 

Der Experte gibt vier Tipps, wie Sie Ihr Gehirn trainieren können, um glücklich zu sein.

 

  1. Schreiben Sie jeden Abend drei Dinge auf, für die Sie dankbar sind. Seien Sie konkret. Schreiben Sie nicht einfach „meine Kinder„. Listen Sie stattdessen die lustige Bemerkung auf, die Ihre Tochter beim Abendessen gesagt hat. Dankbarkeit bringt Ihr Gehirn auf neuronale Bahnen, die die Welt nach Dingen absuchen, die Sie glücklich machen.

 

  1. Maximieren Sie Ihre Stärken. „Wir denken, der beste Weg, um voranzukommen, ist, uns auf unsere Schwächen zu konzentrieren und zu lernen, wie wir sie überwinden können„, erklärt er. „Wenn wir uns stattdessen jeden Tag auf eine Stärke konzentrieren würden, würden wir uns bei Routineaufgaben engagierter fühlen. Wenn Ihre Investition in den Tag steigt, steigt damit auch Ihre Kreativität. Worin sind Sie am besten? Gestalten Sie eine tägliche Aufgabe um, um diese Stärke zu nutzen.“

 

  1. Das Führen eines Journals über die letzten positiven Erfahrungen hilft Ihnen, eine Verbindung zu den bedeutungsvollsten Teilen Ihres Tages herzustellen. „Nach 21 Tagen„, sagt er, „beginnt unser Gehirn, die Punkte zu verbinden. Es beginnt, sich um die Dinge zu wickeln, die am meisten bedeuten – die Aktivitäten zu bemerken, die zu tieferer Zufriedenheit und Bedeutung führen.“
  2. Meditieren Sie, und sei es nur für fünf Minuten am Tag. „Wir alle denken, dass wir Multitasking brauchen, um erfolgreicher zu sein„, mahnt der Experte, „aber wenn Sie zwei Aufgaben gleichzeitig erledigen, steigt Ihr Stresslevel und Ihre Produktivität sinkt für beide Aufgaben. Meditation verlangsamt unseren Geist auf den gegenwärtigen Moment.“

 

© Werner F. Hahn,Verkaufstrainings und Coaching mit Umsetzungs-Garantie
#1425 * 30.04.2021

 

Vier Stunden virtuelles, offenes Training

Datum und Inhalte mit einem Klick auf den Link:

Masterclass

MASTERCLASS: Verkaufen für Einsteiger:

 

 

 

kaltakquise